Vertigoheel – erhältlich als Tabletten, Tropfen, Ampullen

So vielfältig Schwindel-Symptome sein können, so vielfältig sind auch die Vorlieben der Patienten hinsichtlich der Darreichungsform eines Arzneimittels. Der eine kann keine Tabletten schlucken, der andere möchte auf alkoholhaltige Tropfen verzichten. Vertigoheel bietet für jeden die passende Darreichungsform an.  


Vertigoheel Tabletten

Einfach eine Tablette gegen Schwindel im Mund zergehen zu lassen, ist für viele Patienten am praktischsten. Die angenehm schmeckenden Vertigoheel Tabletten gibt es in den Packungsgrößen 100 oder 250 Tabletten. 

 

Vertigoheel Tropfen

Tropfen – auch Mischung genannt – bieten den Vorteil, dass sie besonders leicht einzunehmen sind. Vertigoheel Tropfen enthalten 35 Vol.-Prozent Alkohol. Es gibt sie in den Packungsgrößen 30 ml und 100 ml Mischung. 

 

Vertigoheel Ampullen

In Ampullenform bietet Vertigoheel dem Therapeuten die Möglichkeit der Anwendung als Injektion. Vertigoheel Ampullen enthalten jeweils 1,1 ml flüssige Verdünnung zur Injektion. Erhältlich sind sie in den Packungsgrößen 10, 50 und 100 Ampullen.

vertigoheel_logo-claim Created with Sketch. schließen X